Mo-Fr 8-20 Uhr | Sa 9-14 Uhr

Umzug mit Katze

Für Katzen ist die Umgewöhnung und Umstellung nach einem Umzug eine viel größere Herausforderung als für uns Menschen. Ihr Tier muss sich komplett neu orientieren, schließlich ist nach einem Umzug nichts mehr an seinen gewohnten Platz, die Sicherheit fehlt. Um Ihrer Katze so wenig Stress wie möglich zuzumuten, gönnen Sie ihr einen Kurzurlaub in einem Tierhotel oder geben Sie sie zu Familie und Freunden. Es ist das Beste, wenn sie nichts von Umzug mitbekommt. Wenn dies nicht möglich ist, dann lassen Sie Ihre Katze am Umzugstag in einem Raum mit einem Schlafplatz, Wasser und Futter sowie Spielzeug. Verschließen Sie die Tür, so bekommt sie nicht viel Stress ab.

Erst wenn im neuen Zuhause fast alles an seinem Platz steht können Sie Ihre Katze nachholen. Stellen Sie die Sachen, wie Körbchen, Kratzbaum und Futter gleich an den dafür vorgesehenen Platz. Dann lassen Sie Ihren Vierbeiner in Ruhe auf Entdeckungsreise gehen. Dabei spiel es keine Rolle, ob es eine Hauskatze ist oder eine Freigänger Katze. Wichtig ist, bleiben Sie am ersten Tag im neuen Zuhause immer in der Nähe Ihrer Katze, so hat sie deutlich weniger Stress. Und falls Sie mit einer Freigänger Katze Ihren Umzug planen, lassen Sie die ersten zwei Wochen die Haustür zu und Ihr Tier drinnen. Es muss sich erst orientieren und an die neue Umgebung gewöhnen, sonst findet es nicht wieder zurück, nach einem Freigang. Vergessen Sie im Umzugsstress Ihr Tier nicht und nehmen Sie sich zwischendurch immer etwas Zeit, schmusen und spielen hat oberste Priorität.

Tipps vor und nach dem Katze Umzug

Im alten Zuhause empfehlen wir:

  • Schaffen Sie ein ruhiges Plätzchen (am besten in einem bereits geräumten Raum)umzug mit katze
  • Wenig Futter am Umzugstag, damit dies nicht auf den Magen schlägt
  • Bachblütentropfen helfen bei ganz ängstlichen Vierbeinern
  • Unbedingt in der Transportbox transportieren

Im neuen Zuhause empfehlen wir:

  • Holen Sie Ihre Katze erst, wenn die Möbel an ihrem Platz stehen
  • Bringen Sie Ihr Haustier persönlich in die neuen vier Wände
  • Bereiten Sie einen Rückzugsort vor, mit Körbchen, Kratzbaum, Futter, etc.
  • Lassen Sie Ihre Katze alles in Ruhe erkunden
  • Bleiben Sie am ersten Tag unbedingt bei Ihrem Haustier
  • Viel schmusen und spielen

Umzugstipps für einen Umzug mit Katze

Als erfahrenes Umzugsunternehmen sind wir natürlich auf alles vorbereitet und können Ihnen Tipps und Hilfestellung geben. Auch zum Thema „Umzug mit Katze“ stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite. Wir haben schon etliche Umzüge erledigt und wissen, dass ein Umzug Stress ist - auch für unsere geliebten Vierbeiner.

Was muss ich bei einem Umzug mit einer Katze beachten?

Bei einem Umzug mit Katze müssen Sie stets das Wohl Ihres Haustiers im Auge behalten. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Katze so wenig Stress wie möglich bekommt. Nehmen Sie sich etwas mehr Zeit als üblich und widmen Sie sich zwischendurch Ihrem Vierbeiner, ein paar mehr Streicheleinheiten können da nicht schaden. Während in Ihrer Wohnung das große Schleppen angesagt ist, sollte sich die Katze separat  in einem Raum befinden, um Ruhe zu haben.

Was kostet ein Umzug mit einer Katze?

Für die exakte Berechnung Ihrer Umzugskosten mit Festpreisgarantie, steht Ihnen unser online Umzugskostenrechner kostenlos zur Verfügen. Tragen Sie dort alles gewissenhaft in die Umzugsliste ein und Sie erhalten sofort einen Preis für Ihren Umzug. Das Volumen wird von uns automatisch berechnet. Ob der Umzug mit oder ohne Katze stattfindet, spielt bei den Umzugskosten erst einmal eine Nebenrolle. Hier zählt in erster Linie das Umzugsgut.

Was mache ich, wenn meine Katze plötzlich stark hechelt?

Sie sind mitten in Ihrem Umzug oder gerade damit fertig und Ihre Katze sitzt zusammengekauert in der Ecke und hechelt stark? Dann wird es höchste Zeit für etwas Ruhe. Wenn Ihre Katze hechelt nach dem Umzug, hat sie Stress pur. Das müssen Sie schnell ändern. Tiere reagieren auf Veränderungen sehr empfindlich. Sorgen Sie bei einem Umzug dafür, dass Ihr Tier immer etwas Gewohntes um sich hat. Ein Spielzeug, die Schlafdecke und natürlich Wasser und Futter.

Wie lange muss man eine Katze nach dem Umzug drinnen lassen?

Muss ich meine Katze nach Umzug einsperren? Wenn Sie gerade mit Ihrer Katze umgezogen sind, sollten Sie erst einmal die Haustür geschlossen halten. Denn lassen Sie zu früh Ihr Tier nach draußen, kann es sein, dass es nicht mehr den Weg zurück findet. Katzen orientieren sich anhand der Magnetfelder im Boden, geben Sie den Tier zwei Wochen und lassen Sie es erst dann nach draußen. So findet Ihr Haustier nach einem Spaziergang den Weg wieder zurück ins neue Zuhause.

Wie gewöhne ich meine Katze an das neue Zuhause?

Nach einem Umzug ist zu Anfangs alles neu und ungewohnt, so auch für Ihr Haustier. Damit es sich nicht in der Ecke verkriecht und verängstigt ist, gehen Sie behutsam mit Ihrem Tier in den neuen vier Wänden um. Sie sollten gleich von Anfang an alles an seinen richtigen Platz stellen, wie zum Beispiel das Futter. Auch der Schlafplatz sollte bei Einzug eingerichtet sein. Denn von diesen Plätzen aus kann Ihr Tier Stück für Stück die Wohnung erkunden.

Copyright © 2018 Just WEBdesign Berlin